Links und Freunde

www.havellaendische-malerkolonie.de
Die Havelländische Malerkolonie entwickelte sich im Einzugsgebiet des Berliner Umlandes. Die durch Seen, den Flusslauf der Havel sowie Wälder und Wiesen geprägte Märkische Landschaft bot Künstlern ein reiches Sujet für ihre Arbeiten. Im Gegensatz zu anderen Künstlerkolonien hat es am Schwielowsee keinen festen Zusammenschluss zu einem Verband gegeben. Der Artikel »Ferch, ein Märkisches Malerdorf« aus der Potsdamer Jahresschau im Jahr 1928 dient jedoch als Beleg, dass der Ort durch die Künstler Karl Hagemeister und Carl Schuch als Malerdorf in der Öffentlichkeit anerkannt war. Beide Künstler waren die ersten nachweislichen Maler, die in Ferch ab 1878 arbeiteten. Nach Hagemeister und Schuch kamen weitere Landschaftsmaler um 1900 in die Region. Die Erschließung des Berliner Umlandes durch Bahn und Schifffahrt förderte den regen Austausch zwischen der wachsenden Metropole Berlin und der Peripherie. Temporäre Aufenthalte oder Tagesausflüge boten Künstlern eine ideale Gelegenheit, um vor der Natur zu malen und zu studieren. Das Museum der Havelländischen Malerkolonie knüpft mit seiner Präsentation an eine Gesamteuropa umfassende Bewegung der Künstlerkolonien und -orte an.


www.kulturforum-schwielowsee.de
Zur Pflege und Intensivierung des Kulturlebens
rund um den Schwielowsee


www.kunsthof-glindow.de
Konzert- und Theaterveranstaltungen,
Seminar- und Kursangebote südlich von Werder/H.


www.caputher-musiken.de
Konzerte am Schwielowsee


www.kunst-geschoss.de
Die Stadtgalerie im Schützenhaus Werder/H.,
Förderung der künstlerischen Bildung aller Altersstufen


www.tonundkirschen.de
Eine lokale Theaterkommune aus Glindow,
deren Heimat die Welt ist


www.nattwerder.de
Pflege des einmaligen Schweizer Kolonistendorfs Nattwerder


www.seddiner-see.de
Heimatstube und Kulturscheune Kähnsdorf


www.Kulturscheune-Marquardt.de
Kultur- und Heimatvereins Wublitztal e.V.